Was ist RESET?

Bei RESET leisten straffällig gewordene Jugendliche unter pädagogische Begleitung in unserer hauseigenen Werkstatt ihre Sozialstunden ab.

RESPEKT - EINSATZ - SOZIALES LERNEN - ERFOLG - TEILHABE

RESET ist ein Programm der Kinder- und Jugendförderung Ostfildern und ist im Zentrum Zinsholz in Ostfildern verortet.

Palettenmöbel für eine Geflüchtetenunterkunft

Am 5. April haben Jugendliche von RESET und Bewohner einer Geflüchteten Unterkunft in Kemnat gemeinsam Palettenmöbel für den Hof gebaut. Die Paletten wurden von den RESET Teilnehmenden vorbereitet, zugesägt und geschliffen. Dadurch enstand ein Bausatz der in der Unterkunft nur noch zusammengebaut werden musste, so konnte jeder Bewohner ob mit oder ohne handwerkliche Kenntnisse mithelfen.

Wir danken allen Kooperationspartnern, Unterstützern und natürlichen unseren Jugendlichen für ein aufregendes Jahr 2018!

 

Damit verabschieden wir uns in die Ferien und sind ab dem 8. Januar wieder für euch da.

Schöne freie Tage und einen guten Start ins neue Jahr, Euer RESET Team

Veränderung bei RESET

 

Ab Anfang September 2018 werde ich (Andrea) eine neue Stelle antreten und nicht mehr bei RESET tätig sein. Ich wünsche Euch und Ihnen alles Gute für die Zukunft und hoffe, dass RESET auch nach 2018 weiter bestehen wird!

 

Vielen Dank an dieser Stelle an all die großzügige und nachhaltige Unterstützung und das ehrenamtliche Engagement fürs Projekt. Die letzten Jahre habe ich sehr gerne bei RESET gearbeitet und werde mich gerne an diese schöne Zeit zurück erinnern.

 

Ich bin mir sicher, dass ich die Eine oder den Anderen irgendwo und irgendwann wieder sehen werde.

 

Bis dahin, herzliche Grüße,

Andrea

 

 

Weitere Informationen zum Personalwechsel

 

Matthias Kälber wird nach wie vor für den handwerklichen Bereich bei RESET zuständig sein.

 

Ab Oktober 2018 wird Lea Tavit die Nachfolge für den pädagogischen Bereich übernehmen.

 

RESET unterstützt Mobile Jugendarbeit beim Bau einer Sitzecke für die neue Terasse

Die Mobile Jugendarbeit ist nun in ihrem "neuen Gebäude" so richtig angekommen. Auf Wunsch der Jugendlichen, nun auch eine schöne Terrasse zu bauen, wurde der Herzog-Philipp-Platz mit einer gemütlichen Sitzecke erweitert.

 

Die Teilnehmer/-innen von RESET unterstützten die Jugendlichen mit handwerklichem Know how und machten sich gemeinsamen an die Umsetzung des upcycling-Projekts - dem Bau einer Sitzecke aus alten Paletten. Hier ein paar Eindrücke...

Film mit O-Tönen der RESET Teilnehmenden

Damit unsere Jugendlichen auch einmal selbst zu Wort kommen können, haben wir einen Film mit O-Tönen er Jugendlichen gemacht. Auf den Fotos sind ein Teil unsere Projekte zu sehen, die wir mit RESET und den Jugendlichen gebaut haben:

Hier gehts zum Film

Kerstin Andreae, stv. Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) besucht RESET

Bild (von links hinten): Kerstin Andreae (MdB), Stephanie Reinhold (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN), Saskia Melches (2. Vorsitzende Förderverein RESET e.V.), Matthias Kälber (RESET), Katrin Swoboda (stellv. KiJu-Leitung), Andrea Lenz (RESET).

Wir haben uns sehr gefreut, dass Stephanie Reinhold (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN) Kerstin Andreae MdB (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN) nach Ostfildern eingeladen hat und die Beiden sich auf ihrer Fahrrad-Tour durch verschiedene Einrichtungen auch die Zeit für RESET genommen haben.

 

Hier gehts zur Homepage und dem Bericht von Stephanie Reinhold

Markus Grübel, Bundestagsabgeordneter (CDU) und Parlamentarischer Staatssekretär, war zu Besuch bei RESET

Bild (v. l.): Jürgen Kleih (1. Vorsitzender Förderverein RESET e.V.), Markus Grübel MdB, Andrea Lenz und Matthias Kälber (Team von RESET)

 

Über seinen Besuch und die Zeit vor Ort haben wir uns sehr gefreut.

 

Hier geht es zur Homepage von Markus Grübel und seinen Einrdücken zu RESET.

Justizminister Wolf zu Besuch

Bild RESET: (v.l.) Nico Niese (Jugendrichter), Matthias Kälber, Andrea Lenz, Justizminister Wolf)

 

Am Montag, den 24. April 2017 war Guido Wolf der Justizminister aus Baden-Württemberg vor Ort bei RESET in Ostfildern. Wir haben uns sehr über seinen Besuch gefreut und ihm gerne etwas mehr über unsere pädagogische Arbeit mit unseren straffällig gewordenen Jugendlichen von RESET erzählt.

 

RESET ist 2016 und 2017 zu 80% über die Vector Stiftung finanziert, die restlichen 20% decken wir über Arbeitsaufträge, Spenden und Bußgelder ab. Die Weiterfinanzierung ab 2018 konnte bisher noch nicht gesichert werden.

 

Durch Herrn Justizminister Wolf konnten wir in einer kleineren Runde gemeinsam mit der Kommune, dem Landkreis, sowie der Jugendgerichtshilfe und dem Jugendrichter, der Vector-Stiftung, dem Bürgerverein Parksiedlung und dem Bürgerverein SchaPanesen e.V., dem Förderverein RESET e.V., der Kinder- und Jugendförderung und dem Kreisjugendring Esslingen e.V. über Ideen für zukünftige Fördermöglichkeiten sprechen.

 

Es war ein gelungener Auftakt und wir freuen uns darüber, wenn eventuell am Ende eine positive Zukunft für RESET herauskommen kann.

 

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Justizminister Guido Wolf und allen weiteren Akteuren, für ihr Kommen und ihr Interesse an der Zukunft von RESET! Dieses Engagement wissen wir sehr zu schätzen!

SWR 4 Radio-Beitrag
Reset - SWR4 StuS 240417.MP3
MP3 Datei [7.4 MB]

Gründung des RESET Fördervereins

Am Dienstag, den 4. April fand im Zentrum Zinsholz die Gründungsversammlung eines Fördervereins für RESET statt. Zahlreiche Interessierte und Unterstützer/-innen von RESET haben sich getroffen, um eine Vereinssatzung zu verabschieden und einen Vorstand zu wählen.

 

Wir freuen uns rießig, über all das ehrenamtliche und aktive Engagement und die unglaubliche Wertschätzung für unsere Arbeit!

 

Ein herzliches Dankeschön an Euch!

Upcycling bei RESET

 

Seit 2 Jahren ist der upcycling Gedanke bei RESET sehr im Fokus. So bauen und gestalten wir viele kreative Gegenstände aus Reststücken oder „Alltags-Müll“.

 

Diese Arbeitsweise hat nicht nur einen pädagogischen, sondern auch einen nachhaltigen Einfluss auf unsere Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

 

Es ist uns wichtig, dass wir gerade unsere Wegwerf- und Konsumgesellschaft hinterfragen und dadurch unser Werteverständnis sensibilisieren.

Inklusiver Parcour auf dem Trendsportfeld

Der Parcours des Trendsportfelds wurde durch weitere inklusive Elemente erweitert.

 

Das Zentrum Zinsholz, die Russian-Parcours-Jungs, das L-Quadrat und andere Kooperationspartner waren vor Ort. RESET war selbstverständlich auch tatkräftig mit am Start. So wurde gebuddelt, gefertigt und geschwitzt.

 

Am Ende kam eine Rollstuhlschaukel, ein inklusives Trampolin und weitere Parcours-Gerüste heraus.

 

Vielen Dank an alle Unterstützer und Mitwirkenden!

Aktuelle Finanzierung über die Vector Stiftung
1Wir freuen uns sehr mitteilen zu können, dass wir die Finanzierung für RESET sichern konnten. Die nächsten zwei Jahre finanziert die Vector Stiftung zu 80% unser Programm RESET, worüber wir uns unglaublich freuen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle.
Um den Rest und somit eine komplette Finanzierung von RESET gewährleisten zu können, sind wir weiterhin auf Spenden und Bußgeldvergaben angewiesen. Wir freuen uns sehr, wenn wir weiterhin bei Spenden- und Bußgeldvergaben berücksichtigt werden.
REGIO TV hat im Juni 2015 RESET besucht...
Ein herzliches Dankeschön, an Raphael Treite und sein REGIO TV Team
für diesen tollen Beitrag über uns.

"Esslinger Lauffieber" am 07.06.2015

Ein Lauf-Team von RESET war beim Staffellauf dabei. RESET erhielt am Ende
die Startgebüren, sowie einen zusätzlichen Betrag, in Höhe von insgesamt
2.000 Euro. Ein herzliches Dankeschön geht an das GesunheitsCenter Fiala.
(Hier gehts zum Pressearikel über die Spende)
Fiala spendet für RESET
Spenden$C3$BCbergabe+Fiala+.pdf
PDF-Dokument [223.9 KB]
!!!!!!!! JETZT SPENDEN FÜR DEN ERHALT VON RESET !!!!!!!
=> wir bedanken uns sehr für Ihre Unterstützung!

Hier finden Sie uns

RESET
Kirchheimer Str. 123
73760 Ostfildern

Kontakt

Mobil: 0157/ 794 70 690

Tel: 0711/ 900 37 462

Fax: 0711/ 34 81 725

Ansprechpartner

Lea Tavit

lea-tavit@kiju-ostfildern.de

 

Daniela Biedermann

daniela-biedermann@kiju-ostfildern.de

 

Matthias Kälber

matthias-kaelber@kiju-ostfildern.de